Wer sind wir?

  Den Anfang nahm das ganze eigentlich zu Beginn der Saison 00/01 als man sich beim Ligacup Halbfinale gegen K´lautern darüber unterhielt einen Fanclub zu gründen, bald war auch der Name „Commando Bavaria“ gefunden. Warum gerade Commando Bavaria? Diese Frage ist eigentlich recht einfach zu beantworten denn es gibt keinen speziellen Grund für diesen Namen, er war halt einfach die beste Alternative und hob sich ein wenig von Namen wie Bayernfanclub xy oder Bayern-Bazis xy ab und genau das wollten wir auch. Von Beginn an war uns klar das wir kein „normaler Fanclub“ sein würden sondern eher eine Art Gruppe aus ein paar Leuten die einfach mit möglichst viel Spaß zum Fußball fahren wollten und uns demzufolge auch nicht bei Bayern als offiziellen Fanclub anmelden würden.

Die Gruppe wuchs nun bis Januar 2001 auf eine Mitgliederzahl von ca. 20 Personen an und wurde schließlich am 20.01.2001 gegründet, damals wurde auch der Mitgliedsbeitrag von 25 € und unser Logo, die Faust (mehr dazu unter DIE FAUST), festgelegt. Mittlerweile haben wir ca. 30 Mitglieder und sind bei praktisch allen Spielen des FC Bayern vertreten.

Wer uns für eine Gruppe von 16jährigen Ultras hält den müssen wir leider enttäuschen, minderjährige Mitglieder haben wir lediglich zwei und als „Ultrá“ bezeichnet sich eigentlich keiner von uns. Es ist allerdings nicht zu leugnen das sich unsere Einstellung in einigen Punkten mit Dingen überschneidet die viele als „Ultra“ bezeichnen würden aber unser einziges Ziel besteht darin gemeinsam zum Fußball zu fahren und gemeinsam Spaß zu haben,  dabei kümmert es uns eigentlich relativ wenig was irgendjemand von uns denkt. Wir sind wie wir sind, politisch nicht sonderlich motiviert und auch was sogenannte „Boxeinlagen“ betrifft halten wir uns normalerweise vornehm zurück, alles ganz HBR.

Zu praktisch allen anderen Fanclubs und Gruppen des FCB pflegen wir guten Kontakt, vor und nach Spielen trifft man uns meistens im Red United in Laim an, wenn da keiner ist dann ist zumindest sicher das mindestens eine Person total besoffen im Bierkeller in Schwabing liegt...